Martini meets Marlene
« zurück
 

Kritik aus dem
OÖ Tagblatt

 

Ganz auf Marlene eingestellt Martini meets Marlene, Chansons im Gugg, Braunau (14. März)

Ein unergründlicher Blick ins Publikum: Was wohl die Braunauer Männerwelt zu bieten hat? Im roten, geschlitzten Abendkleid lasziv an den Flügel geschmiegt und von Kopf bis Fuß auf Marlene eingestellt, ließ Claudia Martini das Leben der Dietrich Revue passieren. Eingebettet in legendere Chansons wie „Lili Marleen“, „Ich bin die fesche Lola“ oder „Jonny, wenn du Geburtstag hast“, erzählte sie vom Durchbruch der Femme fatale als Lola in „Der Blaue Engel“ ebenso wie von ihrem unbeugsamen Widerstand gegen das NS-Regime.

Mit kraftvoller, vor Temperament strotzender, dann wieder zart gehauchter Stimme machte Martini die feinen Zwischentöne im Leben einer Frau hörbar, die als schlafraubender Vamp, Despotin, Hausfrau und Mutter auf der Suche war nach sich selbst, die scheinbar allen und doch nur sich gehörte. Als Kavalier und Mann am Klavier an Martinis Seite: Jazz-Pianist Tonc Feinig, der auch ein paar flotte Soli hinlegte.

Info: www.gugg.at, 07722 / 65 692

 
« zurück